Programminfo Deutschland
14 20
Nr. 2 | April 2018
Innovate
Low Carbon
Liveable
Well-governed
3. Projektaufruf - neue Projekte in den Startlöchern

Der Programmausschuss des Alpenraumprogramms genehmigte letzte Woche in Wien neue spannende Projekte! Drei der genehmigten Projekte starten mit einem deutschen Lead Partner - insgesamt sind 29 Institutionen aus Bayern und Baden-Württemberg an allen Projekten beteiligt.

Im nächsten Newsletter erfahren Sie mehr über die neuen Projekte.

 

Wir bedanken uns vielmals bei allen Antragstellern für das aufgebrachte Interesse und die Bemühungen!

4. Projektaufruf startet im Herbst 2018

Im September 2018 öffnet der voraussichtlich letzte reguläre Projektaufruf der Förderperiode 2014 - 2020 des Alpenraumprogramms!

Die Abgabe der Projektanträge der ersten Antragsstufe  - die sogenannten Expression of Interest - ist für Dezember 2018 vorgesehen.

Der genaue Zeitplan und alle Informationen zu den inhaltlichen Förderschwerpunkten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Förderung für die Vorbereitung Ihres Projektes

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt mit nationalen Mitteln aus dem Bundesprogramm Transnationale Zusammenarbeit Interreg B-Projekte mit thematischen Schwerpunkten von besonderem Bundesinteresse.

Nächster Stichtag für die Einreichung von Anträgen für das Bundesprogramm ist Mittwoch, 9. Mai 2018.

 

Der aktuelle Aufruf gilt Anträgen zur Finanzierung von Vorhaben zur Entwicklung von Interreg B-Alpenraum-Projektanträgen (Vorlaufvorhaben) und zur Finanzierung eines zusätzlichen Projektbausteins (Andockvorhaben) durch das Bundesprogramm. Während sich die Vorlauffinanzierung an deutsche Lead Partner richtet, steht die Andockförderung allen deutschen Projektpartnern in Interreg B-Projekten offen.

 

Unter den Projekten mit hohen Erfolgsaussichten in den Interreg B-Programmen fördert das Bundesprogramm solche Projekte, die die Themenbereiche durch integrierte und raumwirksame Ansätze bearbeiten. Aus den Anträgen muss ein klarer Bezug zur Raumentwicklungspolitik der Bundesregierung bzw. der entsprechenden Länder hervorgehen. Geförderte Projekte befinden sich in der Schnittstelle zwischen den Interreg-Zielen des jeweiligen Programmraums und der nachhaltigen Raumentwicklung.

 

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den „Hinweisen für Antragsteller“.

Diese und die Antragsformulare finden Sie unter www.interreg.de  > Bundesförderung > Förderung beantragen.

Eine Idee für die Alpen im Kopf?

 

Bei Interesse und Fragen zum Alpenraumprogramm stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich auf Ihren Anruf!

 

Freundliche Grüße

Katharina Köhne

______________________________________________________________

 

Katharina Köhne

Alpine Space Contact Point - Interreg B Alpenraumprogramm

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Referat 25

Alpenraum-Netzwerke

Makroregionale Strategien

Förderangelegenheiten der Europäischen Union

 

Rosenkavalierplatz 2

81925 München

 

Tel.    +49 89 9214 4307

Mail   Katharina.Koehne@stmuv.bayern.de

www.alpine-space.eu

 
European Regional Development Fund