GaYA

Governance and Youth in the Alps

Vergleichsstudie

Der Vergleichsstudie „Demokratische Innovation und partizipative Demokratie im Alpenraum“ stellt einen der wichtigsten Outputs des Alpenraumprojekts „Governance und Jugend in den Alpen“ (GaYA) dar. Der Bericht zeichnet ein Bild der rechtlichen Rahmenbedingungen der demokratischen Innovation in den Alpenländern und -regionen und skizziert den empirischen Trend, indem positive Beispiele und Statements über die in der Alpenregion implementierte partizipative Demokratie gesammelt wurden. Ausgangspunkt ist die Überzeugung, dass die Umsetzung innovativer Formen von Governance ein großes Potential im Sinne einer nachhaltigeren und besser legitimierten Entscheidungsfindung bedeutet.

Diese Studie ist das Ergebnis Monate langer Forschung. Er wurde vor dem Hintergrund eines neuen Phänomens erstellt, das als Reaktion auf die aktuelle Krise, die die repräsentative Demokratie erlebt, entstand, nämlich die partizipative Demokratie. Ziel der Studie ist es in erster Linie, Informationen über die rechtlichen Rahmenbedingungen der partizipativen Demokratie und positive Beispiele innovativer Erfahrungen in partizipativer Demokratie innerhalb der Alpenregion zu sammeln. Dieses Ziel erschließt sich aus der Erkenntnis, dass die Alpenregionen ähnliche Eigenschaften aufweisen. In dieser Hinsicht kann die Entwicklung eines kognitiven Tools, das den Dialog zwischen verschiedenen Institutionen verbessert, für die Entwicklung neuer demokratischer Instrumente durchaus nützlich sein.

Die Studie besteht aus zwei Hauptteilen: Der erste Teil stellt einen Überblick über nationale und regionale rechtliche Quellen, die Formen partizipativer Demokratie regeln bzw. untermauern, dar; der zweite Teil zeigt sowohl beide im Alpenraum umgesetzte innovative Praktiken als auch Partizipation-Chartas und Richtlinien. Die Studie zeigt, dass sämtliche konstitutive Elemente des partizipativ-demokratischen Prozess zusammenhängen und miteinander verbunden sind und dass alle Teilnehmer gemeinsam für den Erfolg von partizipativer Demokratie mitverantwortlich sind. Die Umsetzung partizipativer Prozesse im Bereich der öffentlichen Entscheidungsfindung bei den Autoritäten alpiner Gebiete beeinflusst also erheblich die politische Dynamik einer Gemeinschaft. 

Sie können den Vergleichsbericht hier herunterladen