PEACE_Alps

Gemeinsam nachhaltige und konkrete Energielösungen in den Kommunen umsetzen

News

  • PEACE_Alps trifft Gemeinden, die sich am Monitoring in Piemont beteiligt haben

    Am 10. Juli 2018 fand in Turin ein Treffen der Region Piemont mit einigen der Gemeinden statt, die sich im Rahmen des Projekts PEACE_Alps am Monitoring des Energieverbrauchs ihrer öffentlichen Gebäude beteiligt haben. Die angewandteTechnik ist ausgesprochen innovativ, denn sie nutzt die von den elektronischen Gas-Durchflusszählern gebotenen neuen Möglichkeiten.

  • Koordinatoren-Austauschtreffen mit Energieagenturen der Region Ligurien und der Provinz Trient

    Im Rahmen des PEACE_Alps Austauschprogramms organisierte die Region Piemont mehrere Treffen mit Energie-Agenturen, die im Gebiet des Alpenraums sehr aktiv sind: IRE Ligurien und APRIE Provinz Trient. Bei jedem der Meetings lag der Fokus auf einem der drei Schlüsselthemen des Projekts PEACE_Alps.

  • Auf den Klimawandel einstellen und Schäden minimieren - PEACE_Alps Transfer Veranstaltung sondiert Anforderungen an Klimawandelstudie

    Noch nie war die Neubildung von Eis so gering wie im Winter 2017/18. Da die Eisbildung zu den wichtigsten Faktoren gehört, die das Klimasystem beeinflussen, ist diese Nachricht besorgniserregend und weist auf die Dringlichkeit des Themas „Klimawandel“ hin. Im Rahmen des PEACE_Alps Projektes wurde das Thema Anpassung an den Klimawandel für Landkreise in den Fokus genommen.

  • Der Alpenraum rückt beim Klimawandel zusammen - PEACE_Alps und GoApply in Kempten

    Klimawandelanpassung war das Thema des Expertenworkshops vom 6.Juni 2018 in der Stadt Kempten im Allgäu. Auf der Basis von vier Kurzberichten aus der Praxis zu den Themen Gesundheitsrisiken, Biodiversität, Landwirtschaft und Hochwassermanagement wurden die aktuellen Herausforderungen bei der Umsetzung von Klimawandelanpassungsmaßnahmen diskutiert.

  • Europäischer Nachhaltigkeitspreis (EUSEW) für Projekt PEACE_Alps

    Bereits die Nominierung für den europäischen Nachhaltigkeitspreis für Energie, EUSEW Award, in der Kategorie „Öffentlicher Sektor“ war für die Partner des Interreg Alpenraumprojekts PEACE_Alps ein beachtlicher Erfolg; umso größer war die Freude, als das Projektteam schließlich sogar als Gewinner gekürt wurde. Projektleiter Silvio De Nigris und Barbara Girardi von der Region Piemont nahmen die  Auszeichnung am 5. Juni in Brüssel aus den Händen von Miguel Arias Cañete, EU-Kommissar für Klima und Energie entgegen.