SPARE

Alpenflüsse als Lebensadern der Gesellschaft

SPARE trägt dazu bei, die unterschiedlichen Schutz- und Nutzungsansprüche an Flüssen besser aufeinander abzustimmen. Die Ziele sind:

  • Stärken von Bewusstsein und Wissen über die Funktionen und Leistungen von intakten Flüssen,
  • Verbesserung bestehender Methoden für das Management von Fliessgewässern verbessern, indem Ökosystemleistungen integriert und partizipative Ansätze genutzt werden,
  • EntscheidungsträgerInnen und Flussgebiets-ManagerInnen sollen Strategieansätze auswählen und umsetzen können, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

 

Die Hauptaktivitäten, welche im Rahmen von SPARE durchgeführt werden, sind:

  • einen alpenweiten Überblick der Flüsse, welche am dringendsten Schutz benötigen, bereitstellen,
  • Beispiele für erfolgreiches Fliessgewässer-Management in den Alpen zusammenstellen,
  • Flussgebiets-ManagerInnen in fünf Pilotgebieten dazu anleiten, partizipative Ansätze zu planen, anzuwenden und zu evaluieren,
  • ganzheitliche und partizipative Methoden für das Fliessgewässer-Management testen,
  • die Ergebnisse aus den Pilotgebieten und der gesammelten Beispiele für erfolgreiches Fliessgewässer-Management alpenweit zur Verfügung stellen.
  • Die interaktive Plattform „SPARE-LIVE“ wird Umsetzung und Politik unterstützen. Sie zeigt Entscheidungs- und Partizipationsabläufe auf, bietet eine e-learning Plattform für Akteure auf allen Ebenen und eine Datenbank für Beispiele zu erfolgreichem Fliessgewässer-Management.